Zivilgesellschaft

Was machen Bürgerwissenschaftler*innen?
Mitdenken. Mitgestalten. Mitbestimmen.

In der Bürgerwissenschaft (engl. Citizen Science) geht es um die konsequente Einbindung und Beteiligung von interessierten Ehrenamtlichen in der Forschung. Auf fachliche Vorkenntnisse wird dabei eingegangen, jedoch sind sie keine Voraussetzung für das Mitwirken. Durch ihre Erfahrungen und praxisnahen Überlegungen können Bürgerwissenschaftler*innen aktuelle gesellschaftliche Erkenntnisprozesse von Beginn an inspirieren und bereichern.

Unsere Lokalgruppen stellen sich vor:

Um praxisferne Versuche zu vermeiden und aktuelle Fragestellungen aus der Praxis gemeinsam mit den Menschen vor Ort aufzugreifen, möchten wir den offenen Austausch pflegen. Dies gelingt nur durch eine wertschätzende Zusammenarbeit zwischen Vertreter*innen aus Landwirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Die Zivilgesellschaft setzt sich in unserem Projekt aus Menschen zusammen, die das Interesse an der Agroforst-Forschung eint. Dies können z.B. Einzelpersonen, Schulklassen oder bereits bestehende Verbandsgruppen sein. So entstehen an jedem Hof sog. “Lokalgruppen”, die sich aus interessierten Ehrenamtlichen verschiedenster Altersgruppen, Vorkenntnisse und Schwerpunkte zusammensetzt (mehr zu dem Thema hier). Mit der Zeit entstehen so wertvolle Kooperationen innerhalb unseres Forschungs-Netzwerkes. 

Das erste Zusammentreffen der Lokalgruppen auf Hof Hartmann, Biohof Garvsmühlen und Rieckens Landmilch hat bereits stattgefunden, wie es gelaufen ist, könnt ihr hier nachlesen: Rückblick – Geländekampagne Sommer 2021.

© Forstfachverlag

Wenn Du interessierte Menschen in der Nähe unserer bisherigen Betriebe kennst oder selbst aktiv werden möchtest, dann schreibe uns gerne eine Nachricht!

Wie baue ich eine Lokalgruppe auf?

Dieter (Lokalgruppe Riecken), Chiara und Julia (Projektkoordination 2022) arbeiten derzeit an einer Handreichung zum Aufbau von Lokalgruppen in unserem Projekt. Die Veröffentlichung dieser sowie Beispieldokumente wird voraussichtlich im Herbst 2022 erfolgen. Ihr habt dazu Fragen oder Anregungen, dann schreibt uns gerne eine Nachricht!